Privatkopie (nur EXPERT-Version)

Wählen Sie eins der folgenden Kapitel.
(Die Hauptseite aller Hilfetexte finden Sie hier)

Was ist eine Privatkopie? Rechtliches
So gehts Welches Verzeichnis?

Was ist eine Privatkopie?

Mit der Funktion Privatkopie können Sie eingescannte Pilzbücher auf Ihrem Smartphone lesen. Bei jeder Pilzbeschreibung finden Sie am Seitenende Literaturhinweise. Klicken Sie auf einen der Einträge, so wird sofort die entsprechende Seite des eingescannten Buches aufgeschlagen. So können Sie sogar Beschreibungen zu Pilzen lesen, die in der App noch gar nicht beschrieben sind.

Sie können im Buch vor- und rückwärts blättern, die Seite vergrößern, eine bestimmte Seite aufrufen und sogar Lesezeichen setzen. Das funktioniert natürlich nur mit den Büchern, zu denen ich Literaturhinweise erstellt habe.

Haben Sie ein Buch nicht eingescannt, so erscheint der normale Literaturhinweis mit Titel, Autor, Verlag, Seitenzahl und Name des Verzeichnisses, in dem eine Privatkopie erwartet wird.

Das Urheberrecht ist sehr streng und Verstöße dagegen werden hart bestraft. Es lässt jedoch unter bestimmten Umständen Privatkopien zu. Vor dem Einscannen von Büchern befassen Sie sich bitte mit der rechtlichen Situation, die im Kapitel Rechtliches beschrieben ist.

Wie sie Privatkopien erstellen, so dass sie von der App auch unterstützt werden, finden Sie im Kapiel So gehts.

Eine Liste der unterstützten Bücher, Besonderheiten zum Einscannen und den zugehörigen Verzeichnisnamen finden Sie unter Welches Verzeichnis.

Schreiben Sie mir bitte eine Email, wenn Sie ein Buch erfasst haben möchten, das auch andere interessiert.

Rechtliches

Eine Privatkopie ist im Urheberrecht genau definiert. Urheberrechtlich geschützte Werke, wie z.B. Pilzbücher dürfen nicht einfach abfotografiert, eingescannt oder auf andere Art und Weise vervielfältigt werden. Für die rein private Nutzung zum Eigengebrauch ist dies jedoch in einem sehr strengem und genau definiertem Rahmen erlaubt. Besitzen Sie ein Buch (Ausleihen gilt nicht!) UND sind Sie eine Privatperson UND nutzen Sie die Kopie für Ihre privaten (nicht gewerblichen) Zwecke, so wird das für Sie interessant. Die Anzahl und Nutzung dieser Privatkopien wird vom jeweiligen Urheberrecht streng begrenzt. Eine Weitergabe ist nicht erlaubt, Ausnahmen gibt es nur im Familien- und engsten Freundes-Kreis.

Hier kann keine Rechtsberatung stattfinden. Sehen Sie sich deshalb das für Sie gültige Urheberrecht genau an oder fragen Sie einen damit vertrauten Rechtsanwalt. Im Internet finden Sie das Urhebergesetz
für Deutschland unter https://www.gesetze-im-internet.de/urhg (speziell §53),
für Österreich unter https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001848 (speziell §42) und
für die Schweiz unter https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19920251/ (speziell Kap.5, Art.19)

Haben Sie eine legale Privatkopie Ihres Pilzbuches auf Ihrem Smart-Phone gespeichert, so bereiten Sie sie bitte wie nachfolgend beschrieben für die Verwendung in der App vor.

So geht's

Haben Sie eine legale Privatkopie (siehe Was ist eine Privatkopie?) eines Pilzbuches auf Ihrem Smartphone gespeichert, so kann die App direkt auf dessen einzelne Seiten zugreifen, wenn Sie die EXPERT-Version der App erworben haben. Zu jeder der über 6300 Pilzbeschreibungen, auch bei denen ohne Text und ohne Bilder finden Sie am Ende eine Liste von Literaturhinweisen. Klicken Sie darauf, so wird Ihnen genau angezeigt, auf welcher Seite der Pilz im Buch steht. Haben Sie jedoch eine Privatkopie hinterlegt, so wird diese geöffnet. Sie können dann sogar in dem Buch vor und zurück blättern und einzelne Bereiche vergrößern (genauso wie bei den Pilzbildern) und Lesezeichen anlegen. Weitere Funktionalitäten sind hier beschrieben.

Damit die App Ihre Privatkopie und auch die einzelnen Seiten findet, muss sie in einem bestimmten Format abgelegt werden, das Sie vielleicht schon vom Bildarchiv oder von Ihrem eigenen Pilzbuch Meins kennen.

Verzeichnisse

Die App gibt die Verzeichnisse vor. Schließen Sie Ihr Smartphone an einen PC an, so finden Sie ein Hauptverzeichnis namens MeinePilze. Dort gibt es ein Unterverzeichnis namens Literatur und darunter bisher nicht verwendete Verzeichnisse zu einzelnen Büchern, wie z.B. ryman_pilze. Je nachdem, von welchem Buch Sie eine Privatkopie erstellt haben, suchen Sie das passende Verzeichnis. Bei mehrbändigen Büchern gibt es Unterteilungen zu den jeweiligen Bänden.

Dateinamen

Kopieren Sie die einzelnen Buchseiten als JPG-Datei (normales Bildformat) in das passende Verzeichnis. Bei Büchern mit 3-stelligen Seitenzahlen muss im Dateinamen die 3-stellige Seitenzahl (ggf. mit Vornullen) enthalten sein, bei Büchern mit mehr als 1000 Seiten muss sie 4-stellig sein. Direkt nach der Seitenzahl darf KEINE weitere Ziffer folgen, weiter hinten schon. Das Beispielbuch "Ryman/Holmasen Pilze" hat 718 Seiten und ist damit 3-stellig. Typische Bildnamen wären z.B. rh005.jpg, rh063.jpg oder rh317.jpg. Dann lägen im Verzeichnis .../MeinePilze/Literatur/ryman_pilze die Dateien rh005.jpg, rh063.jpg oder rh317.jpg. Umlaute, Sonderzeichen und Leerzeichen sollten in Dateinamen NICHT verwendet werden. "-" und "_" ist erlaubt.

Erlaubte Dateinamen sind: 005.jpg, 123.jpg, ryman066.jpg, ryman316Kreideseitling.jpg,
verbotene Dateinamen sind: 05.jpg (nicht 3-stellig), 1234.jpg (nicht 3-stellig), 316 Kreideseitling.jpg (Leer- und Sonderzeichen meiden!)

Gerade, ungerade und Doppelseiten

Ich empfehle die Seiten als Einzelseiten abspeichern, weil sie dann auf dem kleinen Display oft schon ohne Vergrößerung lesbar sind. Bei Verwendung von Doppelseiten (manchmal thematisch sinnvoll, aber auch einfacher einscannbar) nehmen Sie die Seitenzahl der linken Seite.

Blättern in Büchern

Um ein Blättern zu ermöglichen sortiert die App alle Seiten alphabetisch. Beim Vor- und Zurückblättern sucht sie den jeweils nächsten Namen. Möchten Sie auch anders auf Ihre Bücher zugreifen (z.B. über einen Dateiexplorer) so empfiehlt es sich die Seitennamen des Inhaltsverzeichnisses mit einem Unterstrich anfangen zu lassen. Dann stehen sie in der Liste ganz vorne. Im Dateinamen ist dann die Verwendung des Stichwortes am Seitenanfang sinnvoll, wie z.B.: _rh698abiegna.jpg, _rh699androsaceus.jpg.

Größe der Dateien

Je nach Geräte-Version haben die Smartphones Probleme mit großen Bilddateien. Außerdem kostet es sehr viel Speicherplatz hunderte großer Bilder auf einer SD-Karte zu speichern. Die Bilddarstellung ist ebenfalls recht langsam. Deshalb empfehle ich bei einem Buch im A5-Format maximal 1500 Pixel in Längsrichtung, beim A4-Format maximal 2000 Pixel. Auch die JPG-Komprimierung darf ruhig etwas stärker ausfallen. Das Buch ist dann immer noch sehr gut lesbar, der Speicherbedarf geht aber erheblich zurück. Typische Dateigrößen bewegen sich dann im Bereich um die 500 kByte pro Seite. Dann belegt ein 500-Seiten-Buch immer noch 250 MByte, was bei heutigen Speichergrößen aber kein Problem mehr ist.

Verschieben auf externe SD-Karte

Da es sich bei Privatkopien, ähnlich wie bei den Bildverzeichnissen Pilzbuch und Meins um große Datenmengen handelt, dürfen diese auf die externe Speicherkarte verschoben werden. Erstellen Sie dazu auf der externen Speicherkarte ein Verzeichnis namens MeinePilze (Groß- und Kleinschreibung beachten!). Verschieben Sie die drei Verzeichnisse (nicht kopieren, dann hätten Sie sie doppelt) Literatur, Bildarchiv und Meins mit samt allen Unterverzeichnissen dorthin (alle anderen Verzeichnisse dürfen NICHT verschoben werden). Es entstehen damit die neuen Verzeichnisse MeinePilze/Literatur, MeinePilze/Bildarchiv und MeinePilze/Meins. Anschließend rufen Sie auf dem Startbildschirm der App den Punkt Einstellungen auf. Klicken Sie Speicherort auf SD-Karte verlegen an. Die App durchsucht jetzt ihr Gerät nach allen Verzeichnissen mit dem Namen MeinePilze und zeigt sie an. Wählen Sie ihr neues Verzeichnis aus. Es stört nicht, wenn es schreibgeschützt ist (ab Android 4.4 ist das der Regelfall), die App muss dort ja nur lesen.

Welches Verzeichnis?

Damit Sie das richtige Verzeichnis für Ihre legale Privatkopie (siehe Was ist eine Privatkopie?) finden, sind hier die vorgegebenen Verzeichnisse im Einzelnen aufgeführt. Beachten Sie unbedingt die Groß- und Kleinschreibung. Android unterscheidet das (Windows nicht). Es werden ein- und mehrbändige Werke unterstützt. Alle Verzeichnisse befinden sich unterhalb von .../MeinePilze/Literatur/. Die Funktion Privatkopie aufrufen wird nur von der EXPERT-Version der App unterstützt! Besonderheiten sind beim jeweiligen Werk vermerkt.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine von der App unterstützte Version des Buches besitzen, so rufen Sie z.B. die Beschreibung des Fliegenpilzes auf und klicken unten auf den entsprechenden Literaturhinweis. Es erscheint eine genaue Beschreibung des Werkes inkl. Ausgabe, Verlag und ISBN.

Bei abweichenden Ausgaben vergleichen Sie bitte einige Seitenzahlen vorn, in der Mitte und hinten. Oft werden bei Neuauflagen oder Nachdrucken die Seitenzahlen nicht verändert. Bitte teilen Sie mir mit, wenn Sie weitere passende Ausgaben gefunden haben.

Neu aufgenommene Werke sind mit Neu 2017 gekennzeichnet. Die Liste ist nach Autorennamen sortiert.

Neu 2017
A. Bollmann, A.Gminder, P. Reil, Abbildungsverzeichnis europäischer Großpilze
Verlag: Schwarzwälder Pilzlehrschau, Seitenzahl 3-stellig
ISBN ohne, 4. Auflage 2007
Verzeichnis: abb_verzeichnis
(z. Z. werden alle 838 Gattungsnamen und 8255 der App bekannte Artnamen unterstützt)

Marcel Bon, Pareys Buch der Pilze
Verlag: Paul Parey oder Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
Kosmos: ISBN 978-3-440-09970-4, Ausgabe 2005
Parey: ISBN 3-490-19818-2, Ausgabe 1988
Verzeichnis: bon_parey

Neu 2017
Brandrud, Lindström, Marklund, Melot, Muskos, Cortinarius Flora Photographica (1-4)
Verlag: COLOR·TRYCK, S·Härnösand, 1990-1998,
Seitenzahl 4-stellig (a001-d060), Besonderheiten siehe hier
Verzeichnis: cfp_cortinarius
Sehr umfangreiche Loseblattsammlung zu Cortinarien
(z. Z. werden alle 240 Blätter von Teil 1 bis 4 unterstützt)
Über Hinweise zum 5. Teil oder eine leihweise Überlassung würde ich mich sehr freuen

J. Breitenbach & F. Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 1
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-011-0, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz1

J. Breitenbach & F. Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 2
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-020-X, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz2

J. Breitenbach & F. Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 3
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-030-7, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz3

J. Breitenbach & F. Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 4
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-040-4, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz4

J. Breitenbach & F. Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 5
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-050-1, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz5

Fred Kränzlin, Pilze der Schweiz, Band 6
Verlag: Mykologia, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-85604-060-9, alle Ausgaben
Verzeichnis: pilze_der_schweiz6

Heilmann-Clausen & Verbeken & Vesterholt, The Genus Lactarius
Das Werk enthält NUR Milchlinge, englisch!
Verlag: The Danish Mycological Society, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 87-983581-4-6, 2. Auflage von 2000
Verzeichnis: clausen_lactarius

Rose Marie Dähncke, 1200 Pilze
Verlag: Weltbild, Seitenzahl 4-stellig!
ISBN 3-8289-1619-8, Auflage 2001
Verzeichnis: daehnke_1200 (nicht daehncke_1200)

Alfred Einhellinger, Die Gattung Russula in Bayern
Das Werk enthält NUR Täublinge!
Verlag: J. Cramer (vergriffen), Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-443-59013-6, 2. Auflage von 1987
ISBN 0340-4196, 1. Auflage von 1985
Verzeichnis: einhell_russula

Ewald Gerhardt, 3-er-Check Pilze
Verlag: BLV, Seitenzahl 3-stellig
Verzeichnis: gerhardt_3ercheck

Ewald Gerhardt, BLV-Bestimmungsbuch Pilze, 175 Arten
Verlag: Weltbild (nicht BLV), Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8354-0946-0, Auflage 2012
Verzeichnis: gerhardt_pilze175

Ewald Gerhardt, Der große BLV-Pilzführer für unterwegs
Verlag: BLV, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8354-1124-1, 6. Auflage 2013
ISBN 978-3-8354-0644-5, 5. Auflage 2010
ISBN 978-3-8354-0061-0, 4. Auflage 2007
Verzeichnis: gerhardt_der_grosse

Andreas Gminder, Handbuch für Pilzsammler
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-440-14364-3, Auflage 2014
ISBN 978-3-440-11472-8, Auflage 2008
Verzeichnis: gminder_handbuch

Andreas Gminder, Welcher Pilz ist das?
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-440-10797-3, Auflage 2007
Verzeichnis: gminder_welcher_pilz

Neu 2017
G. Groß, A. Runge, W. Winterhoff, Bauchpilze
Verlag: DGfM-Zmykol- Beiheft, Band 2, Seitenzahl 3-stellig
ISBN ohne, Auflage 1980
Verzeichnis: gross_bauchpilze
Dieses Heft war zeitweilig auf der Internetseite der DGfM frei verfügbar

Helmut und Renate Grünert, Pilze sammeln das ganze Jahr
Verlag: BLV, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8354-1184-5, 2. Auflage 2015
Verzeichnis: gruenert_pilzesammeln

Neu 2017
Helmut und Renate Grünert, Pilze (Steinbach-Naturführer)
Verlag: Mosaik, Time-Life, Seitenzahl 3-stellig
Mosaik: ISBN 3-570-01162-3, Auflage von 1984
Time-Life: ISBN ohne, Auflage ohne Angabe
Verzeichnis: gruenert_steinbach

Neu 2017
Helmut und Renate Grünert, Pilze entdecken und erkennen
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8001-5655-9, 2. Auflage 2010
Verzeichnis: gruenert_pilzeentdecken

Markus Flück, Welcher Pilz ist das?
Verlag: Weltbild (Kosmos folgt in einer späteren Version), Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8289-3456-6, Auflage 2012
Verzeichnis: flueck_weltbild

Neu 2017
Ladislav Hagara, Ottova Encyklopedia Hub
Lohnenswert: Enthält 4200 gute Fotos zu 3230 Arten!, slowakisch!
Verlag: Europrint, Seitenzahl 4-stellig
ISBN 978-80-7451-408-1, 1. Auflage 2014
Verzeichnis: hagara_hub
Mit diesem Werk erhält man praktisch zu (fast) allen Pilzarten gute Bilder!

Herman Jahn (Reinartz, Schlag), Pilze an Bäumen
Verlag: Patzer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-87617-111-3, 3. Auflage 2005
Verzeichnis: jahn_an_baeumen

Hermann Jahn, Westfälische Pilzbriefe
Verlag: www.pilzbriefe.de, Seitenzahl 3-5-stellig: Besonderheiten siehe hier
ISBN: ohne
Verzeichnis: jahn_westf_pilzbriefe/brief01 bis jahn_westf_pilzbriefe/brief10

Neu 2017
Walter Jülich, Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze
Verlag: Gustav Fischer Verlag, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-437-20282-0, Auflage 1984
Verzeichnis: juelich_gams_ngb
(z.Z. werden 427 Gattungsnamen und 111 Artnamen unterstützt)

German J. Krieglsteiner, Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 1
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-8001-3528-0, alle Ausgaben
Verzeichnis: krieglsteiner_bw1

German J. Krieglsteiner, Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 2
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-8001-3531-0, alle Ausgaben
Verzeichnis: krieglsteiner_bw2

German J. Krieglsteiner, Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 3
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-8001-3536-1, alle Ausgaben
Verzeichnis: krieglsteiner_bw3

German J. Krieglsteiner, Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 4
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-8001-3281-8, alle Ausgaben
Verzeichnis: krieglsteiner_bw4

German J. Krieglsteiner & Andreas Gminder, Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 5
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8001-3572-1, Alle Ausgaben
Verzeichnis: krieglsteiner_bw5

T. Laessoe & A. Del Conte, Großes Handbuch der Pilze
Verlag: Dorling Kindersley, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8310-9064-8, Auflage 2008
Verzeichnis: laessoe_handbuch

J.-L. Lamaison, J.-M. Poles, Der große Pilzatlas
Verlag: Tandem, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8427-0483-1
Verzeichnis: lamaison_pilzatlas

Hans E. Laux, Der große Kosmos-Pilzführer
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-440-14530-2, Auflage 2015
ISBN 978-3-440-12408-6, Auflage 2010
ISBN 3-440-08457-4, Auflage 2001
Verzeichnis: laux_der_grosse

Hans E. Laux, Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-440-14293-6, 1. Auflage 2014
Verzeichnis: laux_essbare_pilze

Hans E. Laux, Kosmos Pilzführer für unterwegs
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-440-10723-2, 1. Auflage 206
Verzeichnis: laux_pilzfuehrer

Neu 2017
Till R. Lohmeyer, Ute Künkele, Pilze, bestimmen und sammeln
Verlag: Parragon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-1-4454-8404-4
Verzeichnis: lohmeyer_pilze

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Textband 1
Verlag: IHW, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-9301-6743-3
Verzeichnis: ludwig_komp1t

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Textband 2
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-9403-1601-1
Verzeichnis: ludwig_komp2t

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Textband 3
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-9403-1603-5
Verzeichnis: ludwig_komp3t

Neu 2017
Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Textband 4
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-940316-05-9
Verzeichnis: ludwig_komp4t

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Bildband 1
Verlag: IHW, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-9301-6742-5
Verzeichnis: ludwig_komp1b

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Bildband 2
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-9403-1600-4
Verzeichnis: ludwig_komp2b

Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Bildband 3
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-9403-1602-8
Verzeichnis: ludwig_komp3b

Neu 2017
Erhard Ludwig, Pilzkompendium, Bildband 4
Verlag: Fungicon, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-940316-04-2
Verzeichnis: ludwig_komp4b

Neu 2017
Meinhard Moser, Die Röhrlinge und Blätterpilze
Verlag: Gustav Fischer Verlag, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-437-20269-3, 5. Auflage 1983
Verzeichnis: moser_kryptogamen
(z. Z. werden 209 Gattungsnamen und 1111 Artnamen unterstützt)

Walter Pätzold, 1 mal 1 des Pilzesammelns
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-440-09692-0, Auflage 2004
Verzeichnis: paetzold_1mal1

Roger Phillips, Der Kosmos Pilzatlas
Verlag: Kosmos, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-440-06154-X, 2. Auflage 1990
Verzeichnis: phillips_pilzatlas

Svengunnar Ryman & Ingmar Holmasen, Pilze
Verlag: Thalacker (vergriffen), Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-87815-043-1, Auflage 1992
Verzeichnis: ryman_pilze

Renate und Friedhelm Volk, Pilze sammeln und Bestimmen
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 3-8001-4468-9, 1. Auflage 2004
Verzeichnis: volk_pilzesammeln

Björn Wergen, Der Pilzberater für unterwegs
Verlag: Ulmer, Seitenzahl 3-stellig
ISBN 978-3-8001-7950-3, 1. Auflage 2013
Verzeichnis: wergen_pilzberater

Besonderheiten

Die Westfälischen Pilzbriefe sind im Internet unter www.pilzbriefe.de frei zugänglich. Es handelt sich um ein über viele Jahre herausgegebenes Lebenswerk, das in 10 "Briefe" aufgeteilt ist. Zu jedem dieser Briefe gibt es ein eigenes Unterverzeichnis unterhalb von jahn_westf_pilzbriefe mit dem Namen brief01, brief02, ... brief10. Das Werk liegt im PDF-Format vor und muss für die App ins JPG-Format konvertiert werden.
Da das Lebenswerk über viele Jahre schrittweise erschienen ist, gibt es Probleme mit der Seitenzahl. Etlichen Seiten folgen unnummerierte Seiten. Z.B. bei Brief 3. Das kann man umgehen, indem man die Seite 109 als 109a bezeichnet und die unnummerierte Folgeseite als 109b. So bleibt die ursprüngliche Seitennummer erhalten und die App findet die Seite trotzdem beim Umblättern.
Bei Brief 6 gibt es sogar Seitenzahlen doppelt, weil ein großer Bereich Jahre später ergänzt wurde. Dort habe ich 4-stellige Seitenzahlen eingeführt. Bis Seite 150 verwende ich eine Vornull (z.B. 0150), danach geht es mit Seite 125 weiter. Ab hier verwende ich eine 1 vorab (z.B. 1125) usw.
Noch habe ich nicht alle Pilze aus den Westfälischen Pilzbriefen verlinkt. Brief 4 mit den Holzpilzen ist schon vollständig erfasst. Viele Pilze sind in mehreren Briefen aufgeführt, da wird bisher nur einer aufgerufen.

Die CFP Cortinarius Flora Photographica ist eine über mehrere Jahre herausgegebene und in Fachkreisen sehr geschätzte Lose-Blatt-Sammlung zu Kortinarien. Vier Teile sind auch in deutscher Sprache erschienen, der fünfte Teil nur in Schwedisch. Das Werk enthält keine Seitennummern. Alle Arten sind aber mit Kennbuchstaben und laufender Nummer versehen, einige davon erscheinen auf mehreren Blättern, besitzen aber völlig abweichende Kennzeichnungen, z.B. Cortinarius biformis ist auf Blatt C05 und C22.
Es gibt die 4 Kennbuchstaben A,B,C,D, die Nummern laufen derzeit von 01 bis 60. Daraus bilde ich als Seitenzahl a001 bis d060. Wird jedes Blatt mit dieser Kunstseitenzahl benamst, so wird das erste Blatt einer Art von der App gefunden. Für ein buchähnliches Weiterblättern müsste z.B. c022 direkt auf c005 (s. o.) folgen, was durch den folgenden Benamsungstrick möglich wird.
Ich empfehle folgende Seitenbenennung: Gattungsname-Artname-Kunstseitenzahl.jpg. Damit ergibt sich z.B. Cortinarius-biformis-c005.jpg und Cortinarius-biformis-c022.jpg. Diese beiden Seiten liegen alphabetisch direkt hintereinander, auch wenn die Kunstseitenzahl völlig unterschiedlich ist. Das ermöglicht ein Blättern.
Alle bisher erschienenen Seiten werden im Verzeichnis cfp_cortinarius (ohne weitere Unterverzeichnisse ) abgelegt.
Da ich den fünften Teil in schwedischer Sprache nicht kenne, ist er in der App auch nicht aufrufbar. Über Hinweise dazu oder eine leihweise Überlassung würde ich mich sehr freuen.