Hilfe zur Suche nach Namen

Wählen Sie eins der folgenden Kapitel.
(Die Hauptseite aller Hilfetexte finden Sie hier)

Wie finde ich einen Pilz? Navigations­leiste
Eingabefeld Aktuelle Such­einstel­lungen
Intelligente Namen­suche
Wie finde ich einen Pilz?

Die Suche nach Namen setzt voraus, dass Sie mindestens einen (wesentlichen) Teil des deutschen oder wissenschaftlichen Pilznamens kennen. Geben Sie ihn einfach in das Eingabefeld ein. Es klappt eine Auswahlliste aller passender Pilznamen auf, die anfänglich sehr lang ist und mit jedem Buchstaben kürzer wird. Wie viele Pilze noch zu Ihrer Eingabe passen, steht rechts im Eingabefeld. Sobald diese Zahl klein genug ist (Empfehlung kleiner 10), wischen Sie mit dem Finger über die Liste, um sie auf und ab zu schieben. Gültige (und übliche) Pilznamen sind fett geschrieben, Synonyme (Zweitnamen) nicht. Klicken Sie auf den von Ihnen gesuchten Pilz um sofort zu der Pilzbeschreibung zu springen. Von dort führt die Zurück-Taste zur Namenssuche zurück. Verzweigt wird nur zu gültigen Pilznamen, bei Synonymen wird automatisch der zugehörige gültige Name gewählt. Im Kapitel Intelligente Namenssuche finden Sie Tipps, wie die Suche nach Namen noch angenehmer und einfacher geht.

Wichtiger Hinweis: Anfänger sollten sich nicht mit 12500 oder 6300 Pilznamen versuchen. Die vorgeschlagene Namensvielfalt verwirrt nur! Oder können Sie etwa 14 Steinpilznamen auseinanderhalten?
Wer die Synonyme nicht sehen möchte kann sie abwählen.

Navigationsleiste

Ganz oben befindet sich sich die Navigationsleiste mit wichtigen Einstellmöglichkeiten.

Ein Klick auf den Linkspfeil bringt Sie auf die Startseite zurück.
Ein Klick auf die Zurück-Taste Ihres Gerätes führt Sie immer nur einen Teilschritt zurück.

Das STERNCHEN für Favorit erscheint nur, wenn Sie vorher einmal eine Pilzbeschreibung angeklickt haben. Dahinter verbirgt sich eine Liste mit den letzten von Ihnen verwendeten Suchbegriffen, so dass Sie diese nicht jedesmal neu eingaben müssen.

Die drei Linien öffnen einen Ausklappdialog, mit dem Sie drei voreingestellte Suchprofile (Sammler, Experte, Profi) oder drei von Ihnen zusammengestellte Suchprofile (User 1, User 2, User 3) auswählen können. So können Sie schnell zwischen verschiedenen Suchprofilen hin- und her schalten.

Mit den drei Ziffern EINS, ZWEI und DREI wählen Sie eines der drei von Ihnen selbst zusammengestellten Suchprofile aus. Siehe hierzu Aktuelle Sucheinstellungen.

Die drei Punkte öffnen ein Ausklappmenü mit nur einem Punkt. Klicken Sie dort auf HILFE, so erscheint dieser Hilfetext.

Eingabefeld

Unterhalb der Navigationsleiste ist das Eingabefeld zur Eingabe des Pilznamens.

Ein Klick in das leere Eingabefeld schaltet die Tastatur ein, wenn sie noch nicht sichtbar ist.

Ein Klick auf die Zurück-Taste Ihres Gerätes schließt die Tastatur wieder.

Mit der Tastatur können Sie den Pilznamen oder Teile davon eingeben. Ab Eingabe des ersten Buchstabens erscheint eine Liste mit allen passenden Namen. Wie Sie das am besten machen ist unter Intelligente Namen-Suche beschrieben.

Das rote X löscht den gesamten Text im Eingabefeld, so dass Sie mit einem neuen Namen anfangen können.

Am rechten Rand erscheint eine Zahl, die anzeigt, wieviele Namen zu dem von Ihnen eingegeben Suchbegriff passen. Erst wenn dieser Wert kleiner als 10 wird, macht es Sinn die Namensliste durchzublättern (rauf- und runterschieben) und einen Pilz auszuwählen.

Namensliste

Sobald Sie die Namensliste auf- und ab schieben, verschwindet (meistens) die Tastatur.

Ein Klick auf einen Namen öffnet die zugehörige Beschreibung. Gleichzeitig merkt sich die App, welche Pilze in der aufgeklappten Liste stehen. Zwischen diesen Pilzen kann man in der Pilzbeschreibung einfach hin- und herblättern, wie in der Pilzbeschreibung näher beschrieben.

Ein Klick auf FUNDLISTE speichert den ausgewählten Namen in der Fundliste.

Aktuelle Sucheinstellungen

Das graue Feld Aktuelle Sucheinstellungen zeigt an, welche Suchfilter Sie gerade eingestellt haben. Mit einem Klick darauf können Sie die Werte verändern.

Ist das Feld nicht zu sehen, weil es von der Namensliste verdeckt wird, hilft ein kurzer Klick auf die Zurück-Taste, um die störende Liste zuzuklappen. Die Namensliste erscheint erneut, wenn Sie wieder Buchstaben eingeben oder löschen.

Ein Klick auf das Feld Aktuelle Sucheinstellungen öffnet einen Dialog zum Einstellen der Suchparameter, die sie von hier aus auch als User 1, User 2 oder User 3 speichern können. Angezeigt werden die gerade eingestellten Werte, so dass Sie leicht erkennen können, welche Filterparameter Sie ändern möchten.

Suche in xxx Namen öffnet einen Dialog zur Auswahl der Anzahl der Pilznamen, in denen Sie suchen möchten. Es ist die gleiche Einstellung, wie sie auch im Startbildschirm unter Einstellungen wählbar ist.

Zeige erst/nur... Namen lässt Sie wählen wie die Pilznamen angezeigt werden, d.h. deutsch, wissenschaftlich oder in beiden Schreibweisen. Das ist eine lokale Einstellung und entspricht nicht den Einstellungen vom Startbildschirm unter Einstellungen.

Suche in ... Namen erlaubt die Suche nur in deutschen, nur in wissenschaftlichen oder in beiden Namen.

Suche auch/nur entscheidet, ob der Suchbegriff mitten in einem Namen erscheinen darf, oder ob es sich um einen Wortanfang handelt.

Suche in Gattungen/Pilznamen erlaubt die Suche nicht nur von Pilznamen, sondern auch von Gattungsnamen. So findet man z.B. Literaturhinweise, die auf den ersten Pilz dieser Gattung in einem Buch zeigen. Man findet in Büchern sogar Pilze, deren Namen die App nicht kennt. Man kann sogar zu Gattungen Fotos im Bildarchiv oder in Meins ablegen.

Suche Synonyme/Gültige Namen verhindert oder schließt die Suche nach Synonymen ein. Bis vor kurzem gültige Namen, die erst jetzt zu Synonymen geworden sind, werden immer gesucht (Z.B. Xerocoums badius).

Speichere aktuelle Einstellungen ... speichert das gerade Eingestellte in einem der User-Speicher User-1, User-2, User-3, so dass Sie später duch einfachen Klick auf EINS, ZWEI oder DREI diese Filtereinstellungen wieder abrufen können.

Intelligente Namenssuche

Hier werden Tipps und Tricks beschrieben, wie Sie mit verkürzten Eingaben schneller zum Ergebnis kommen, sogar dann, wenn Sie den richtigen Pilznamen nur unvollständig kennen.

Geben Sie den Namen des von Ihnen gesuchten Pilzes ein. Sie dürfen alles mit Kleinbuchstaben schreiben. Die intelligente Wortsuche erlaubt die Eingabe von Namensteilen, Buchstabenfolgen in Wortmitte, weglassen von Leerzeichen oder Bindestrichen, Umlautvereinfachung wie a/o/u anstatt ä/ö/ü und Ersatz von ss/sss/ß/ßs durch einfaches s. Das Suchwort darf aus Teilen des wissenschaftlichen Namens und des deutschen Namens bestehen. Bei unklaren deutschen Namen, wie z.B. Rauhfuß darf auch nach Raufuß gesucht werden.

Soll nach zwei Worten gleichzeitig gesucht werden, so trennen Sie diese einfach durch ein Leerzeichen oder einen Punkt (z.B.: bu.blasp oder bu blasp für scheliger BLAßSPorrübling oder aman.grun für AMANita phalloides = GRÜNer Knollenblätterpilz). So gelingt die schnelle Suche auch dann, wenn Sie nur Teile des Pilznamens kennen. Experimentieren Sie ein wenig mit der intelligenten Namenssuche. Sie werden bemerken, dass sie sehr leistungsfähig, sehr bequem und dennoch schnell erlernbar ist.

Beispiele dazu: