Hilfe zur Merkmal-Suche

Wichtiger Tipp: Geben Sie nur wenige (4-6), dafür aber besonders markante Merkmale an.

Wählen Sie eins der folgenden Kapitel.
(Die Hauptseite aller Hilfetexte finden Sie hier)

Die Merkmal-Suche arbeitet mit zwei Eingabemenüs

  1. Die Übersichtsseite auf der die bereits ausgewählten Merkmale übersichtlich zusammengefasst sind.
  2. Die Detailseite zur Eingabe der Einzelmerkmale, meist aus mehreren durch Reiter getrennten Tabellen bestehend.

Recht genaue Informationen zu den abgefragten Merkmalen finden Sie hier.

NEU: Im Querformat werden die Übersichts- und Detailseite nebeneinander dargestellt, was vor allem für Tablets interessant ist.

Wie bestimme ich einen Pilz? Weniger ist mehr!
Navigationsleiste Übersichtsseite
Detailseite Suchtipps

Wie bestimme ich einen Pilz?

arbeitet mit einer synoptischen Suche, die zusätzlich sehr tolerant ausgelegt ist. Es gibt kein "Schwarz/Weiß"-Ergebnis der Art "Dieser Pilz ist es und kein anderer", sondern eine Ergebnisliste mit etlichen Pilzen, bei der Ihr gesuchter weit oben steht. Das unterscheidet von anderen Pilzbestimmungs-Apps. Sehen Sie sich die Pilze auf den vorderen Listenplätzen in den bebilderten Beschreibungen genau an und vergleichen Sie sie mit Ihrem gefundenen Pilz.
Alle weiter unten stehenden Pilze erscheinen nur zu informellen Zwecken. Sie zeigen Ihnen insbesondere dann Alternativen, wenn Sie Merkmale nicht richtig erkennen konnten.

Und so geht es

Wir suchen einen Fliegenpilz, von dem wir wissen, dass er Lamellen hat und einen roten Hut mit Velumflocken (weiss beflockt). Diese drei Merkmale sollten bei diesem prägnanten Pilz für die Suche reichen.

Klick auf LÖSCHE ALLES löscht alle bisherigen Merkmalseingaben in allen Unterrubriken.

Klick auf Pilzart, Gruppenauswahl öffnet die zugehörige Detailseite. Klicken Sie Pilz mit Lamellen an und schon werden Röhrenpilze, Porlinge etc. ganz aus der Ergebnisliste entfernt. Drücken Sie auf den Linkspfeil der Navigationsleiste und kontrollieren Sie auf der Übersichtsseite was Sie eingegeben haben.

Klick auf Hut öffnet die Detailseite mit den Hut-Merkmalen. Sie hat vier durch Tabellenreiter aufrufbare Eingabetabellen. Der Tabellenreiter steht auf (Hut-)Farbe. Klicken Sie auf rot. Klicken Sie nun auf den Reiter Oberfläche und dort auf den Punkt Mit Velumflocken. Mit dem Linkspfeil in der Navigationsleiste gelangen Sie wieder zur Übersichtsseite zurück.

Kontrollieren Sie Ihre Angaben und starten Sie die Suche mit STARTE SUCHE in der Navigationsleiste.

In der jetzt erscheinenden Ergebnisliste gibt es nur einen Pilz, auf den alle Merkmale zutreffen (100%).

Ein Klick auf den Pilznamen öffnet die Beschreibung vom Fliegenpilz. Mit der Zurück-Taste kommen Sie zur Ergebnisliste zurück, mit dem Linkspfeil der Navigationsleiste zum Startbildschirm.

Sie können nach jeder Merkmalseingabe auf STARTE SUCHE klicken, um sich die Ergebnisliste anzusehen. Mit der Zurück-Taste kommen Sie immer wieder in die Merkmalseingabe zurück.

Im Kapitel Suchtipps finden Sie weitere Hinweise, wie Sie Ihre Suche optimieren können und welche Merkmale des Pilzes besonders wichtig sind.

Weniger ist mehr

Bei der Pilzbestimmungs-App können Sie sehr viele Merkmale zur Suche nach einem bestimmten Pilz auswählen. Davon rate ich dringend ab.

Pilze sind sehr variable Gebilde, die sich im Lauf ihres Lebenszyklusses auch noch stark verändern können. Deshalb sind in der Datenbank zur Suche meist auch nur die Merkmale hinterlegt, die für die jeweilige Art oder Gattung besonders wichtig sind.

Es macht keinen Sinn, bevorzugt nach weichen Merkmalen, wie "gewölbter Hut", "mit Ring", "glatter Stiel", "Laubwald", "Hut braun" etc. zu suchen, weil zu viele Pilze diese Merkmale besitzen. Suchen Sie lieber nach ein paar Alleinstellungs-Merkmalen, die nur wenige Pilze haben, wie "starker Geruch", "Stiel genattert", "Hut rot", "orange Milch" etc. Dann bleiben nur noch wenige Pilze im Suchergebnis übrig.

Jetzt können Sie zusätzlich weiche Merkmale eingeben, um zwischen den wenigen gefundenen Pilzen zu unterscheiden. Sind Sie z.B. bei Rotkappen gelandet, so können Sie durch Angabe der Baumart meist die richtige Art finden, selbst wenn ganz viele Pilze zu der Baumart gehören.

Wichtiger Tipp

Klicken Sie pro Merkmalsgruppe nur den zutreffensten Punkt (höchstens 2) an, damit die weiß, was Sie meinen. Z. B. Farbe creme, nicht auch noch weiß und grau!
Verwenden Sie insgesamt nur 5-10 möglichst prägnante Parameter. Geben Sie erst dann mehr ein, wenn Ihnen das Ergebnis nicht gefällt.

Toleranz gegenüber Fehleingaben

Geben Sie ein Merkmal falsch an, weil Ihr Exemplar sich verändert hat (z.B. flüchtiger Ring wurde schon verloren) oder weil ein Merkmal schlecht erkennbar ist (z.B. Lamellenschneide wellig), so wird Ihr Suchergebnis nicht automatisch falsch. Der richtige Pilz wandert jedoch in der Ergebnisliste "nur" weiter nach unten.

Warum bleibt nicht ein Pilz übrig?

Die hier verwendete synoptische Suche mit besonderer Toleranz gegenüber Falscheingaben erzeugt eine immer längere Ergebnisliste, je mehr Merkmale sie eingeben. Der vor Ihnen liegende Pilz rückt aber bei jeder richtigen Eingabe etwas weiter nach vorne. Deshalb werden Sie meist den gesuchten Pilz an einem der vordersten Plätze finden. In der Nähe stehen jede Menge verwechselbare Doppelgänger, die fast die gleichen Merkmale haben!

Solange die Datenbank nicht alle Pilze enthält kann der von Ihnen gesuchte Pilz auch gar nicht in der Ergebnisliste erscheinen, weil er schlichtweg noch nicht erfasst ist. Das wird im Laufe der Zeit besser, wenn es in dieser App mehr Pilzarten geben wird.

Die Pilzart, d.h. ob Röhren- oder Lamellenpilz, wird als Ausschlusskriterium verwendet. D.h. ab sofort können von unten keine anderen Pilze mehr aufrücken, auch wenn sonst alle anderen Merkmale passen.

Mehr als 100 Punkte kann ein Pilz nicht erreichen, dann wurden 100 Prozent Übereinstimmung erreicht, d. h. alle von Ihnen eingegebenen Merkmale stimmen mit dem Pilz überein. Das Trefferergebnis wird bei 100% Grün angezeigt, ab 95% Blau, ab 80% Gelb, ab 50% orange, unter 50% Rot. Unter 30% wird nichts mehr angezeigt.

Navigationsleiste

Die Navigationsleiste enthält die wesentlichen Steuerungselemente.

Der Linkspfeil bringt Sie zum Startbildschirm zurück (Nicht zu Verwechseln mit dem Linkspfeil und Rechtspfeil neben den Reitern in der Detailansicht).

Mit LÖSCHE ALLES löschen Sie sämtliche früheren Merkmalseingaben. Das sollten Sie vor jeder neuen Suche machen, damit nicht Merkmale von früher untersuchten Pilzen das Ergebnis verfälschen.

Mit LÖSCHE BEREICH wird der gerade selektierte Bereich komplett gelöscht, z.B. alle Hut-Merkmale. Alle anderen Eingaben bleiben erhalten. Bei der Übersichtsseite ist das die farblich hinterlegte Merkmalsgruppe, bei der Detailseite die gesamte Merkmalsgruppe unter allen dortigen Tabellenreitern.

Mit STARTE SUCHE starten Sie die eigentliche Merkmalsuche. Es erscheint nach kurzer Zeit eine Liste mit den Pilzen, die zu Ihrer Suche passen.

Hinter den drei senkrechten Punkten verbirgt sich ein Aufklappmenü mit folgenden Punkten:

Übersichtsseite

Die Übersichtsseite zeigt Ihnen übersichtlich, welche Merkmale Sie zu dem Pilz ausgesucht haben. Die zuletzt benutzte Merkmalsgruppe, wie z.B. Hut-Merkmale ist farblich hinterlegt.

Ein Klick auf eine der Merkmalgruppen öffnet die zugehörige Detailseite, in der Sie die Merkmale zu Ihrem Pilzfund eingeben können. Von dort gelangen Sie über die Zurück-Taste oder den Linkspfeil der Navigationsleiste zu dieser Übersichtsseite zurück.

Es stehen folgende Merkmalgruppen zur Auswahl: Pilzart, Gruppenauswahl  , Hut ,  Röhren, Lamellen, Stacheln, ...  ,  Stiel, Stielbasis, Ring,  Fleisch, Geruch, Gesachmack ,  Standort  und Sporen.

Halten Sie Ihr Smartphone oder Tablet im Querformat, so erscheinen die Übersichtsseite und die Detailseite nebeneinander. Das ist vor allem für Tablets eine erhebliche Bedienungsvereinfachung.

Detailseite

Auf der Detailseite werden die Merkmale zu der jeweiligen Merkmalsgruppe eingegeben.

Mit ein bis fünf Reitern wählen Sie die Untergruppe aus, zu der Sie ein Merkmal eingeben möchten.

Der Rechtspfeil und der Linkspfeil neben den Tabellenreitern schaltet immer auf die nächste Untergruppe weiter. Ist das Ende erreicht, so folgt die nächste (Haupt-)Merkmalgruppe. So können Sie kein Eingabefeld vergessen.

Mit der Zurück-Taste oder mit dem Linkspfeil der Navigationsleiste gelangen Sie zur Übersichtsseite zurück. Dort sehen Sie übersichtlich zusammengestellt alle von Ihnen eingegebenen Merkmale.

Wählen Sie möglichst wenige aber aussagekräftige Punkte aus. Verlieren Sie sich nicht in unwichtigen Details, das macht das Suchergebnis nur unübersichtlich.

Suchtipps

Wichtig: Alle Ihre Suchbegriffe werden "verundet", das bedeutet, die App erwartet dass alle Ihre Eingaben zutreffen. Sind Sie unsicher und klicken mehrere Merkmale an, so führen die falschen zur Abwertung!

Da Pilze niemals gleich sind und in ihrer Form und Farbe sehr variabel sein können, kann auch die Suche nicht so präzise sein, wie bei einem technischen Produkt. Das bedeutet für Sie, dass es oft gar nicht so auf das einzelne Detail ankommt, vielmehr sollten Sie zunächst versuchen möglichst hervorstechende Merkmale zu beschreiben.

Am wichtigsten sind besondere und auch unveränderliche Angaben, wie z.B. Röhren oder Lamellenpilz, besondere Größe, besonders auffällige Farben, Wachstum am Boden oder auf Holz, knallgelbe Farbe, auffälliger Geruch, ungewöhnlicher Standort etc. Hat Ihr Pilz ein ungewöhnliches Aussehen (z.B. Fliegenpilz mit rotem Hut mit weißen Flocken), so ist das allein ein so wichtiges Merkmal, dass nur wenige Pilze in Frage kommen.

Ist Ihr Pilz aber normal groß, hat Lamellen, ist irgendwie braun, so wird es sehr schwierig, weil das auf sehr viele Pilze zutrifft.

Im Laufe der Zeit werden Sie merken, welche Merkmale bedeutsam sind und können so Ihre Suchen optimieren.