Hilfe zu Stielmerkmalen

Der Stiel eines Pilzes besitzt wichtige Merkmale, die hier auswählbar sind. Stiele können zylindrisch, bauchig oder gar knollig sein. Manche haben einen Ring. Die Oberfläche kann glatt, gefasert, schuppig oder irgendwie anders auffällig sein. Die Farbe und Beschaffenheit sind oft ober und unterhalb der Ringzone unterschiedlich. Die Ursache ist meist, dass der obere Teil des Stiels beim jungen Pilz noch vom Hut verdeckt ist, während der untere Teil schon frei steht.

Wählen Sie eins der folgenden Kapitel

Navigationsleiste Die 5 Tabellen-Reiter
Form Farbe
Ring Oberfläche
Stielfleisch

Navigationsleiste

HausSymbol zurück zum Startbildschirm.

Auswahl löschen  setzt alle Auswahlen beim aktuellen Reiter zurück. Alle anderen Auswahlen bleiben erhalten.

 <  zurück zur vorstehenden Seite mit Fleisch-Merkmalen.

 >  weiter zur nächsten Seite mit Fleisch-Merkmalen.

Zeige Ergebnis  durchsucht die Datenbank nach allen von Ihnen getätigten Auswahlen und zeigt anschließend eine Liste der dazu passenden Pilze. Je weiter oben ein Pilz in der Liste steht, desto mehr Merkmale stimmen mit Ihren Eingaben überein. Mit der zurück-Taste Taste kommen Sie wieder hierhin zurück.

Info ruft den Hilfetext auf, den Sie gerade lesen.

Die 5 Reiter Form, Farbe, Ring, ...

Unter den 5 Reitern Form,  Farbe ,  Ring ,  Oberfläche  und  Stielfleisch  befindet sich jeweils eine ganze Seite mit Auswahlkriterien.

Hier stellen Sie ein, was Sie an Merkmalen beobachten. Später starten Sie durch Druck auf  Zeige Ergebnis  das Durchsuchen der Datenbank. Es wird Ihnen eine Ergebnisliste präsentiert, bei der die am besten passenden Pilze oben stehen. Oder Sie gehen mit der > Taste zur Eingabe weiterer Merkmale weiter.

Form des Stiels

Die Form des Stiels gibt wertvolle Hinweise auf seine Gattung und Art. Von schlanken dünnen Stielen bis zu dickbauchigen gibt es alle Varianten. Oft befindet sich an der Stielbasis eine Knolle, deren Form sehr aussagekräftig ist.

Farbe, Farbton

Die Farbe des Stiels ist je nach Alter des Pilzes oft recht unterschiedlich. Neben Alterungsprozessen beeinflusst auch die Farbe der herabfallenden Sporen das Aussehen. Oberhalb der Ringzone ist die Farbe oft anders als unterhalb. Häufig ähnelt sie dem des Hutes, deshalb kann hier auch "wie Hutfarbe" angeklickt werden.

Ring

Viele Pilze haben einen Ring. Manchmal ist er kräftig und dauerhaft, manchmal sehr flüchtig und oft nur als Ringzone angedeutet. Mal steigt er auf, mal hängt er herab. Er kann gerieft sein. Ist ein Ring flüchtig, so kann er sogar fehlen, obwohl der Pilz im jungen Zustand einen besessen hatte.

Oberfläche

Bei der Stieloberfläche ist der Unterschied zwischen Stielspitze (oben) und Stielbasis (unten) oft besonders groß. Im Bereich der Ringzone berührte beim jungen Pilz der Hut den Stiel, so dass der untere Bereich schon früh der Umwelt ausgesetzt war. Der obere Teil war unter dem Hut geschützt und hat vielleicht sogar von den Lamellen einen Abdruck als Riefung bekommen. Schuppen befinden sich meist unterhalb der Ringzone.

Stielfleisch

Beim Durchschneiden des Pilzes erkennt man das Stielfleisch und die innere Struktur. Das Fleisch kann fest, weich oder gar wattig sein. Oft ist der Stiel im Alter hohl, selten gekammert. Bei einigen Pilzen verfärbt sich das Fleisch, sobald Luftsauerstoff daran kommt. Im Extremfall, wie bei den Hexenröhrlingen, ist er in Sekundenschnelle tief dunkelblau eingefärbt. Bei Täublingen und Milchlingen besteht er aus kugeligen Zellen, die mit Knack auseinanderbrechen und keine Fasern bilden.